Skip to main content
Niqs Reisen

Packen für Minimalisten 4

Wie soll ich einen Reiseblog schreiben, ohne meine Gedanken zu notieren?

Ich bin zwei Jahre alt. Papa erzählt meinem Bruder und mir eine Geschichte über Schutzengel. Darauf ich:

Ich hab einen blauen, gell?

Mein Leben lang hat die Farbe Blau einen besonderen Stellenwert.

Doch auf dieser Reise ist alles anders:

Ich erlebe gerade eine Gelb-Phase. Heute will ich über mein Notizbuch reflektieren.

In der Serie "Packen für Minimalisten" denke ich über mein Reisegepäck und meine Bestrebungen nach, mit möglichst wenig Gepäck möglichst weit zu reisen:

  1. Packen für Minimalisten: Reisen mit minimalistischem Reisegepäck.
  2. Packen für Minimalisten 2: Tiger Balm.
  3. Packen für Minimalisten 3: Mein Hip Pack.
  4. Packen für Minimalisten 4: Mein Notizbuch (dieser Artikel).

Mein Notizbuch #

Mein Notizbuch ist nicht nur gelb. Es ist auch äußerst praktisch.

Hier ein Funktionsüberblick:

Ein Notizbuch muss natürlich nicht so mächtig sein, wie mein gelbes. Es muss nicht mal gelb sein. Die eigentliche Macht steckt im Reisenden, der seine Einblicke im Notizbuch festhält.

Auf Reisen erlebe ich ganz großartige Dinge. Auf Reisen habe ich meine allerbesten Ideen. Auf Reisen benötige ich ein Notizbuch. Ohne meine Gedanken festzuhalten, wäre ich nie in der Lage, diesen Blog zu schreiben. Die Vielzahl an Details meiner Reisen finden unmöglich Platz in meinem Gehirn.

Am letzten Tag in Australien beschreibe ich die letzte Seite von Notizbuch #1. Perfekt, so als hätte ich das geplant. Neues Land, neues Notizbuch.

An dieser Stelle, einen herzlichen Dank im Nachhinein für ein derart mächtiges Notizbuch an meinen guten Freund Mitch!

Ich freue mich auf mehr Notizen in Vietnam. ✌️

Antworten (per E-Mail)