Skip to main content
Niqs Reisen

Winter in Wien

Warum unsere Reise im Februar beginnt.

Es gibt Tage im winterlichen Wien, an denen man mit vermeintlich harmlosen null Grad Celsius von seiner Wetter-App begr├╝├čt wird. "Jo, mei", meint da ein Niq zu Winterbeginn, der anscheinend vergessen hat, was Winter in Wien eigentlich bedeutet. Doch ein Schritt vor die Haust├╝r holt einen da schnell auf den Boden der Tatsachen zur├╝ck. Null Grad in Wien bedeuten nicht einfach null Grad.

Hier drei Gr├╝nde warum der Winter in Wien der eine Grund ist, warum Februar der perfekte Monat ist, eine Weltreise zu starten.

Wind #

In Wien geht der Wind. Oft bringt dieser Wind eine klirrende K├Ąlte mit sich. Der Wind ist so kalt, dass dieser direkt aus einer buddhistischen Eish├Âlle stammen k├Ânnte. Ganz ├ľsterreich scheint sich ob der Definition des Begriffes "Luftwatschn" einig zu sein. "Verst├Ąrkte Alkoholwirkung, nachdem man an die frische Luft geht", meint ostarrichi.org dazu.

Ich verwende den Begriff ja gerne, um diesen kalten, scheu├člichen Wind zu beschreiben:

"Kalte Luft wird einem in's Gsicht gschmissn, wie eine saftige Ohrfeige wenn man die Unversch├Ąmtheit besitzt, den Schutz des Hauses zu verlassen."

Wie w├Ąre es mit einer Ausdehnung des Begriffs, liebes Ostarrichi-Team?

Dunkel #

Gestern als wir aus dem Kaffeehaus aufgebrochen sind hat uns der Kellner noch einen sch├Ânen Abend gew├╝nscht. Es war 15:30 Uhr.

Obwohl uns dieser Winter viele Sonnenstunden geschenkt hat, ist die Sonne viel zu kurz am Himmel sichtbar.

Kalte F├╝├če #

Meine F├╝├če sind ein entscheidender Teil des W├Ąrmehaushalts meines K├Ârpers. Und meiner lieben Mama hab ich wohl eine chronische Unterk├╝hlung dieses Teils zu verdanken.

Oft trage ich ├╝ber mein regul├Ąres Paar Socken noch ein zus├Ątzliches Paar Wollsocken und trotzdem sind meine F├╝├če eiskalt.

Winter in Wien #

Als Kind des Winters w├╝rde man meinen, dass ich eigentlich ein Freund der kalten Jahreszeit w├Ąre. Und tats├Ąchlich waren es immer mindestens drei Gr├╝nde, sich auf den Winter zu freuen. Weihnachten, mein Geburtstag und der Schnee. Weihnachten ist inzwischen vorbei. Mein Geburtstag ebenfalls. Schnee in der Stadt hat lange nicht mehr die Wirkung auf mich, die er als Kind mal hatte. Zwischen meinem Geburtstag Mitte J├Ąnner und Fr├╝hlingsbeginn geht's nur noch abw├Ąrts mit den Wintergef├╝hlen.

Der Winter in Wien ist grauslich. Deshalb war f├╝r mich schon sehr lange klar, wann diese Reise beginnen w├╝rde. N├Ąmlich im Februar, wenn der Winter in Wien nicht mehr auszuhalten ist. Ich lass mich von Wien und meiner Wetter-App nicht mehr lange ├Ąrgern.

Lieber neuseel├Ąndischer Sommer, ich bin schon fast am Weg.

Antworten (per E-Mail)